mobiles Siegel
10.393
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton FacebookLogo Klick-dein Community


Klempner in Hessen

Bitte wählen Sie Ihren Kreis in der Liste.




Gefahren fehlerhafter Installation

Die Axt im Haus erspart vielleicht den Zimmermann, die Siphonzange aber ganz bestimmt nicht den Klempner beziehungsweise den Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. Wenn Sie die Idee haben, das mit der leckenden Heizung oder der defekten Wasserpumpe könne nicht so schwer sein und bestimmt schnell und einfach selbst erledigt werden, lassen Sie es lieber.

Beim Super-Gau, dem Wasserrohrbruch, kann man sich auf den Wasserrohrbruch-Notdienst verlassen.

Hobbyhandwerker sind im Bereich der Gebäudetechnik und im Speziellen bei den Wasser-, Gas- und Lüftungsanlagen nicht gefragt. Die Bereiche sind zu heikel und erfordern dringend fachmännische Installation, Wartung und Reparatur. Schließlich geht es hier größtenteils um die Sicherheit, nicht nur der Hausbewohner, sondern auch der Umwelt und somit aller Anwohner und Passanten.

Der Fachmann hat dafür drei Jahre lang gelernt, eine Prüfung abgelegt und erweitert bei der täglichen Arbeit ständig seinen Erfahrungshorizont. Wenn etwas schief läuft und herauskommt, dass hier kein Fachmann unsachgemäß gearbeitet hat, sondern ein Heimwerker, der nicht dazu befugt war, kommt keine Versicherung für den Schaden auf. Und die Schäden können wirklich immens sein.

Dabei geht es nicht nur um die richtige reibungslose Funktion der Heizung, Wasser- und Abwasserversorgung und Lüftung - Gas kann explodieren, Wasser austreten und schlimmstenfalls verseucht werden, genau wie die Luft im Zuluftkanal. Genug potentielle Gefahren für Leib, Leben und Geldbeutel, die dagegen sprechen, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen.

Die Bedeutung der Manipulation an einzelnen Komponenten und Leitungen für das gesamte System wird häufig unterschätzt und führt dann zu viel größeren und schwerwiegenderen Schwierigkeiten und Funktionseinbußen. So besteht, wie schon erwähnt die Gefahr von Vergiftungen durch leckende Gasrohre, verseuchte Wasserleitungen und Luftfilter.

Dabei ist besonders schwerwiegend, dass es sich ja nicht um geschlossene Versorgungssysteme handelt, sondern ein Problem wie Legionellen im Trinkwasser sich auf eine ganze Gemeinde ausweiten kann. Diese Verantwortung kann kein Hobbybastler tragen. Deshalb ist der Großteil der Arbeiten im Bereich der Sanitär- und Heizungsinstallation auch rechtlich dem Profi vorbehalten. Wer dieser Vorgabe zuwider handelt, macht sich genauso strafbar wie jemand der ohne Führerschein ein Fahrzeug führt.